Wir freuen uns, dass Sie unsere Praxis ausgewählt haben und uns Ihre Gesundheit anvertrauen.
Sollten Sie nicht automatisch weiter geleitet werde, so klicken Sie bitte hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home Ziele und Erfolge • Ziel unserer Arbeit ist es, Ihnen persönlich ein individuelles, für Sie optimales Behandlungskonzept anbieten zu können. • Die Vorstellungen und Wünsche unserer Patienten stehen im Mittelpunkt der Behandlung. • Verantwortungsvoll und frei von Zeitdruck erarbeitet Herr Dr. Dr. Spiekermann mit Ihnen gemeinsam die für Sie passende Lösung. • Strukturierte Planung und Vorbehandlungen werden ausführlich besprochen und mit Ihren Wünschen abgestimmt. • Aufgrund langjähriger Erfahrung und Kompetenz dürfen wir Ihnen optimale Behandlungsresultate für die Ästhetik, den Kaukomfort und die Passform sowie die Langfristigkeit Ihrer persönlichen Arbeit garantieren. ? Die Praxis Ziel unserer Arbeit ist es, Ihnen persönlich ein individuelles, für Sie optimales Behandlungskonzept anbieten zu können. Verantwortungsvoll und frei von Zeitdruck erarbeiten wir die für Sie passende Lösung. Strukturierte Planung und Vorbehandlungen führen Sie zum optimalen Ergebnis. Höchstwertige Behandlungsresultate für die Ästhetik, den Kaukomfort und die Passform sowie die Langfristigkeit Ihrer persönlichen Arbeit sind das Ergebnis unserer Arbeit. Wir beraten Sie gerne zu Korrekturen und ästhetisch anspruchsvollen Restaurationen. Keramische Verblendschalen in Veneer-Technik und individuelle Gestaltungen (z.B. nach eigenen Fotos) verleihen Ihnen wieder Ihr strahlendes Lächeln. ? Das Team • Wir freuen uns, dass Sie uns Ihre Gesundheit anvertrauen. ?   Unser Team Frau Astrid Stein,  Frau Anja Eckner,  Frau Daniela Bialas und Herr Dr. Dr. Markus Spiekermann werden Sie in allen Angelegenheitenn rund um Ihre Zahngesundheit beraten Behandler ? Dr. Dr. Markus A. Spiekermann • Studium: Humanmedizin, Uni Düsseldorf. • Studium: Zahnmedizin, RWTH Aachen und Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. • Promotion in Medizin und Zahnmedizin. • Regelmäßige Fortbildungen. • Eigene Praxis: Seit 1999 in Ratingen-Hösel, Bahnhofstrasse 137. • Arbeitsschwerpunkte: • Metallfreie Kronen • Keramik- und Goldinlays • hochwertiger Zahnersatz • Bioästhetische Zahnheilkunde • Mikroinvasive Behandlungstechniken • Gnathologie • Parodontologie • Prophylaxe Behandlungsteam Bei der Terminvereinbarung wird Sie Frau Daniela Bialas betreuen. Sie steht Ihnen auch gerne bei Abrechnungs- und Verwaltungsfragen zur Verfügung. ? In der zahnärztlichen Assistenz sowie im Bereich der Prophylaxe sind Frau Astrid Stein und Frau Anja Eckner für Sie jederzeit ansprechbar. ? Praxisausstattung Innovative Praxisausstattung, das bedeutet „High Tech“ zum Nutzen unserer Patienten: Erst technologischer Vorsprung macht die Erfüllung vieler medizinischer Anforderungen möglich. ? FOTI Kariesfrühdiagnostik (Fiberoptiktransillumination, vom engl. = fiber optic transillumination) Um Karies rechtzeitig und zu erkennen sind Röntgenaufnahmen der Zähne unumgänglich. Wir wollen dennoch die Röntgenaufnahmen auf ein Minimum reduzieren. Mit Hilfe moderner Diagnoseverfahren ist uns dies möglich. Um Karies im Zahnzwischenraum rechtzeitig zu erkennen durchleuchten wir den Zahn mithilfe einer Kaltlichtsonde und können ganz ohne Strahlenbelastung die Zahnzwischenräume (Approximalräume) kontrollieren. Diaphanoskopie o. faseroptische Transillumination: Durchleuchtung der Zähne mit starken Lichtquellen, z. B. einer Kaltlichtsonde – es tritt keine Strahlenbelastung auf. Geeignet zum Sichtbarmachen von Zahnzwischenraumkaries im Frontzahnbereich, als Ergänzung zur Bissflügel-Röntgenaufnahme und zur Erkennung von Schmelzsprüngen bzw. Erosionen. Die Methode FOTI (Fiberoptiktransillumination, vom engl. = fiber optic transillumination) beispielsweise wertet den Intensitätsverlust bei Durchstrahlung des Zahnes aus (z. B. “Pieper-Sonde”). Bereiche mit Karies weisen vergrößerte Poren in der Zahnhartsubstanz auf. Die porösen Bereiche haben einen anderen Brechungsindex als die gesunde Zahnhartsubstanz und erscheinen dem Betrachter in einer anderen Lichtintensität (Schatten). ? Lichtlupenbrille Lupen und Hochleistungslicht für optimale Behandlungserfolge: Bei der Behandlung wird unter Anwendung von Lichtlupenbrillen der neuesten Generation, die durch ihre TTL-Optik selbst kleinste Details mit enormer Tiefenschärfe sichtbar macht, gearbeitet. Für unsere Patienten bedeutet das ein Höchstmaß an Präzision und Sicherheit in jedem Arbeitsschritt sowie maximalen Substanz- und Zahnerhalt Ultraschallgestützte Parodontalbehandlung: Minimalinvasive Techniken in der Parodontologie (Zahnfleischbehandlung)  lassen eine patientengerechte und komfortable Therapie zu. ? Intraorale Kamera ? Auch in der Zahnarztpraxis sagt ein Bild mehr aus tausend Worte. Dank der intraoralen Kamera können sich unsere Patienten ein Bild davon machen, was der Zahnarzt im Mund diagnostiziert und aus welchem Grunde er eine bestimmte Behandlung vorschlägt. Live und in Farbe kann der Patient auf dem Behandlungsstuhl verfolgen, was im Mund geschieht. Neben dem Effekt, dass der Patient dank der intraoralen Kamera einzigartige Einblicke in seine Mundhöhle erhält, bietet das High-Tech-Instrument weitere Vorteile in Diagnose und Behandlung: • Durch die starke Vergrößung der intraoralen Kamera werden schwierige Diagnosen erleichtert – zum Beispiel bei kleineren Defekten, oder bei der Arbeit in schwer sichtbaren Bereichen kann der Zahnarzt besonders präzise vorgehen. • Die Fortschritte einer Zahnbehandlung sind mit Hilfe der Bilder problemlos und eindeutig zu verfolgen. • Als Grundlage für Besprechungen zwischen Zahnarzt und Patient über den weiteren Behandlungsplan sind die Bilder sehr wertvoll: Der Patient weiss einfach mehr, da er mehr sieht. • Die Kamerabilder können die Passform von zahnärztlichen Arbeiten dokumentieren. • Die Aufzeichnungen der Kamera können der Praxis zur internen Qualitätsverbesserung und Erfolgsdokumentation dienen. Der direkte Vorher-Nachher-Vergleich bei einer Behandlung ist möglich. Besonders wertvoll ist die Hightech-Apparatur, da die Zahnarztpraxis vernetzt ist: Per sofortigem Datentransfer kann sich der Zahntechniker unmittelbar zu der Behandlungsituation -beispielsweise Farbnuancen und Korrekturen dazuschalten – noch während der Patient im Behandlungszimmer sitzt und somit auch mitreden kann.  Digitale Fotografie Zur genauen Dokumentation und Bestimmung hochindividueller ästhetischer Situationen ist die Digitale Fotografie unerlässlich und in unserer Praxis seit langem erfolgreich etabliert. Natürliche Detailgenauigkeit wird erst mit sehr guten Spiegelreflexkameras, speziellen Makroobjektiven und Ringblitzgeräten erreicht. Die Lichtqualität (nahezu Tageslicht) ermöglicht eine äußerst natürliche Farbwiedergabe. Da die Lichtquellen rund um das Objektiv angeordnet sind, ist eine optimale und schattenfreie Beleuchtung garantiert. Die digitalen Bilder können dann z. B. als Informationen über Zahnfarbe und -form einfach an das Dentallabor weitergeleitet werden. Der Zahntechniker kann an den Bildern nicht nur die Zahnfarbe, sondern auch Schichtung, Oberflächenstruktur und Form ablesen und so ästhetisch anspruchsvollen Zahnersatz noch perfekter gestalten. Nur mit einer derart professionellen Digitalen Oralen Fotografie werden die zahnärztlichen Arbeiten erst richtig schön, so dass sie selbst unseren höchsten Ansprüchen sowie denen unserer anspruchsvollen Klientel genügen. ? Digitale Vernetzung der Praxis Zuerst einmal sei gesagt, dass die Technik nicht das Praxisgeschehen beherrscht, sondern unterstützt und im Hintergrund arbeitet. Der Patient steht mit seinen Wünschen und Vorstellungen im Vordergrund unseres täglichen Handelns. In der digitalen Vernetzung – welche übrigens in vielen Zahnarztpraxen noch Zukunftsmusik ist – geht es um die Integration multimedialer Technologien in den alltäglichen Praxisablauf. Patientenkommunikation digitale Röntgendarstellung, der Gebrauch einer intraoralen Kamera, aber auch die digitalisierte Praxisverwaltung, elektronische Terminbuchverwaltung inklusive Recall-Systeme und die direkte Kommunikation mit dem Zahntechniker sind die vielfältigen Anwendungsbereiche der digitalen Vernetzung. So bietet die visuelle Unterstützung mit Aufklärungsprogrammen oder mit der intraoralen Kamera viele Möglichkeiten, den Patienten umfassend zu informieren. ? Behandlungskonzept Bei uns erwartet Sie: • Ein individuelles Behandlungskonzept, • modernste schonende Behandlungstechniken, • Ästhetik und Kaukomfort, • selbstverständlich Kompetenz! • ...und bei uns haben Sie keine Wartezeiten, da wir eine reine Terminpraxis sind. ? Konzeptbehandlung Herr Dr. Dr. Spiekermann berät Sie gerne zu Korrekturen und ästhetisch anspruchsvollen Restaurationen. Keramische Verblendschalen in Veneer-Technik und individuelle Gestaltungen (z.B. nach eigenen Fotos) verleihen Ihnen wieder Ihr strahlendes Lächeln. Ziel unserer Arbeit ist es, Ihnen persönlich ein individuelles, für Sie optimales Behandlungskonzept anbieten zu können. Verantwortungsvoll und frei von Zeitdruck erarbeitet Herr Dr. Dr. Spiekermann die für Sie passende Lösung. Strukturierte Planung und Vor-behandlungen führen Sie zum optimalen Ergebnis. Höchstwertige Behandlungsresultate für die Ästhetik, den Kaukomfort und die Passform sowie die Langfristigkeit Ihrer persönlichen Arbeit sind das Ergebnis unserer Arbeit. ? Patientenempfehlungen   Dr. Spiekermann war der 4. Zahnarzt den ich wegen meiner Zahnprobleme aufsuchte und er überzeugte mich: Übersichtliches und transparentes Konzept, das das gesamte Gebiss einbezog; Erläuterung von Kosten und Alternativen für die Behandlung. Es gab eine klare Planung für die Durchführung, eine Terminplanung, die auch auf meine Möglichkeiten Rücksicht nahm, begleitende Beratung und Erläuterung, nie blieb eine Frage offen. Die Behandlung selbst: immer freundlich, rüchsichtsvoll, sicher, vorsichtig, indivduell abgestimmt, hoch konzentriert und doch auch entspannt. Das Ergebnis: sehr ästhetische, schöne Arbeit, volle Kaufunktion, keine Nackenschmerzen mehr, jüngeres Aussehen und: keinerlei Nachbesserungenwar notwendig, alles war, dank bester und sorgfältiger Planung, immer sofort passend. In dieser Praxis fühle ich mich total gut aufgehoben, und bin über das Ergebnis hochbegeistert! Umfangreiche Brückenkonstruktion im Unterkiefer und Oberkieferprothese mit besonderer Problematik.  Sehr netter, hochkonpetenter Zahnarzt der auch hervorragend mit Angstpatienten umgehen kann! Nach ca. 2-jähriger, intensiver Behandlung mit mehreren Wurzelbehandlungen, Kronen und Teilkronen, bei der u.a. Behandlungsfehler der Vorgänger wieder ausgeglichen wurden, bin ich nun praktisch frei von Zahnarztangst! Sehr moderne aber kleine Praxis, familiär durch das sehr freundliche Team der ebenfalls sehr kompetenten Damen, die dazu gehören! Man muß nur in den seltensten Fällen warten, wenn man einen entsprechenden Termin hat! RUNDUM EMPFEHLENSWERT! Wurzelbehandlung, Kronen, Teilkronen  sehr netter Zahnarzt, hohe fachliche und menschliche Kompetenz, in jeder Hinsicht hervorragendes Behandlungsergebnis. Ich bin begeistert nachdem sich schon viele sog. Spezialisten erfolglos zeigen mussten. umfangreiche Kronen Brücken und Veneers  Dr. med. + Dr. med. dent.; moderne Praxis, sehr netter Arzt+Arzthelferinnen, ausführliche Erklärung der geplanten Maßnahmen; sehr vertaruenswürdig; korrekte und übersichtliche Abrechungen Wurzelbehandlung  Ich bin mit der Behandlung durch Hr. Dr. Spiekermann mehr als zufrieden! Er konnte einen Backenzahn, den ich beinahe durch den Behandlungsfehler eines anderen Zahnaztes verloren hätte, retten. Die Behandlung war immer sehr verträglich, alle Fragen wurden geduldig und kompetent beantwortet. Die Atmosphäre in der Praxis und im Team ist immer bestens! Qualitätsmanagement Qualitätssicherung durch Qualitätsmanagement Zahnärztliches Qualitätsmanagement ist ein Schlüssel zur eigenen Professionalisierung. Gesteigerte Anforderungen an den Beruf und an die moderne Wissensgesellschaft sowie das eigene ethische Selbstverständnis verlangen nach stetigen Anpassungen - einer lebenslangen Professionalisierung im Sinne einer Weiterqualifizierung des Berufs. Qualitätmanagement an sich ist ein Prozess, der nicht von außen dirigiert werden kann, sondern der individuell und eigenverantwortlich aus dem eigenen zahnärztlichen Tun heraus entsteht. Bereits 1988 gab es dazu das erste Grundsatzpapier von Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung. Im Zuge internationaler Entwicklungen und breiter wissenschaftlicher Diskussionen zu evidenzbasierten Leitlinien, Qualitätsmanangement oder Benchmarking haben die zahnärztlichen Organisationen und Institutionen ihre Maßnahmen weiterentwickelt Zu diesem Qualitätsmanagement gehört ebenso die etablierte Expertendiskussion mit Kreis einer ausgewählten Kollegenschaft, die ihr eigenes Handeln in Bezug auf ein gewähltes Thema kritisch unter die Lupe nehmen, entsprechende Verbesserungsvorschläge diskutieren und versuchen, ihr Verhalten dahingehend zu verändern. Prinzipien sind: Kontinuität, Zielgerichtetheit, Systematik, Erfahrungsbezug, Freiwilligkeit, Themenzentriertheit, kollegialer Rahmen. So ist in unserer Praxis die persönliche und individuelle Betreuung auf höchstem Niveau Ziel unseres Handelns. Die Erfolge sind höchste Ästhetik und bester Kaukomfort sowie langfristiger Werterhalt als Ergebnis unserer Arbeit. Fazit Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement haben große Vorteile und werden in der modernen Zahnarztpraxis als eine wichtige Aufgabe für Mitarbeiter und Praxisführung verstanden. Behandlungsspektrum Technologischer Vorsprung macht die Erfüllung vieler medizinischer Anforderungen möglich. Die Technik beherrscht bei uns jedoch nicht das Praxisgeschehen, sondern sie unterstützt unsere Arbeit im Hintergrund. Der Patient steht mit seinen Wünschen und Vorstellungen im Vordergrund unseres täglichen Handelns. Ziel unserer Arbeit ist es, Ihnen persönlich ein individuelles und optimales Behandlungskonzept anbieten zu können. Verantwortungsvoll erarbeitet Herr Dr. Dr. Spiekermann die für Sie passende Lösung. Strukturierte Planung und Vorbehandlungen führen Sie zum optimalen Ergebnis. Höchstwertige Behandlungsresultate für die Ästhetik, den Kaukomfort und die Passform sowie die Langfristigkeit Ihrer persönlichen Arbeit sind das Ergebnis unserer Arbeit. ? Prophylaxe Prophylaktische Behandlung bedeutet Vorbeugung von Karies, Parodontitis und aufwendigen Folgebehandlungen. Professionelle Zahnreinigung mit Beseitigung störender Beläge und Zahnverfärbungen Ein gutes Prophylaxeprogramm besteht im ersten aus der professionellen Zahnreinigung und anschließender Oberflächenglättung und Politur. So werden Ihre Zähne intensiv und schonend gereinigt. Der so vorbereitete Zahnschmelz wird dann gegen Karies durch eine Fluoridlack-Schmelzhärtung optimal geschützt. Diese Massnahmen erfolgen in unserer Praxis ausschließlich durch weitergebildete und speziell qualifizierte Prophylaxeassistentinnen. Begleitende, unterstützende Parodontalbehandlung Dies bedeutet die Erstellung eines individuellen Mundhygienestatus. Die Instruktion des Patienten, mit welchen Hilfsmitteln und welcher Zahnputztechnik die zahnärztlich optimale Mundhygiene erreicht werden kann. Kritische Bereiche können professionell intensiv gereinigt und konditioniert werden. Therapieunterstützende Massnahmen wie Medikamententrägerschienen beispielsweise zur Intensivfluoridierung optimieren das Ergebnis einer Behandlung und können den langfristigen Erfolg sichern. Da in manchen Fällen trotz erstklassiger häuslicher Reinigung und Zahnpflege nicht wirklich alle Bereiche des Zahnes 100%ig gereinigt werden können, ist eine besondere Nachsorge neben den normalen Kontrollen für Patienten mit Parodontitis sehr empfehlenswert. In regelmässigen Abständen von 3 bis 12 Monaten betreuen wir Sie in unserem Prophylaxeprogramm . Wir erstellen für Sie einen individuellen Mundhygienestatus und instruieren Sie, mit welchen Hilfsmitteln und welcher Zahnputztechnik die zahnärztlich optimale Mundhygiene erreicht werden kann. ? Zahnheilkunde Bioästhetische und Metallfreie keramische Zahnheilkunde Durch einen stets weiter fortschreitenden Kenntnisstand in der Zahnmedizin sowie durch immer neuere und technisch aufwendigerer Verfahren ist die moderne Zahnheilkunde in der Lage, selbst höchste Ansprüche des Patienten in jeder Hinsicht zu erfüllen. Hierzu gehören beispielsweise keramische Verblendschalen in Veneer-Technik, neue Kronen- und Brückensysteme wie Klebebrücken, Vollkeramikkronen, - Inlays und selbstverständlich individuelle Gestaltungen (z.B. nach eigenen Fotos) welche Ihnen wieder Ihr strahlendes Lächeln verleihen. Hierzu bedienen wir uns modernster Diagnose- und Therapieverfahren wie z.B. Intraorale Kamera und  Digitale Dentale Fotografie. Neueste Techniken in der Adhäsiven Zahnheilkunde garantieren optimalen Substanzerhalt. ? Zahnerhaltende Behandlung ? Zahnerhaltende Behandlung Wie Sie aus den Medien sicher wissen, ist Amalgam als Füllungsmaterial umstritten. Amalgam wird unter anderem aus Gründen der umfangreich nötigen Präparation und der damit verbundenen Schwächung des Zahnes in unserer Praxis nicht verwendet. Vollständig von der Krankenkasse übernommen werden Zahnfüllungen mit einem einfachen Füllungsmaterial (Amalgam, Compomere, Zemente und einfache Kunststofffüllungen ausserhalb des kautragenden Seitenzahnbereiches). Neben den oben genannten einfachen Füllungsmaterialien bieten wir qualitativ aufwendige keramisch hochgefüllte Kunststofffüllungen in dentinadhäsiver Mehrschichtrekonstruktion (Inkrementtechnik) -wenn technisch möglich- auch für den Seitenzahnbereich an. In manchen Fällen ist es auch sinnvoll durch minimalinvasive Präparationen unter stereoskopischer Lupenbrille und Anwendung besonders kleiner Instrumente und spezieller Füllungsmaterialien extrem viel Zahnsubstanz bei unzugänglichen Bedingungen zu erhalten. Dieses Vorgehen ermöglicht eine besonders schonende Behandlung. In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne zu individuellen Fragen für Ihre optimale Behandlung. Inlays und Onlays Individuell vom Zahnarzt in Zusammenarbeit mit dem Zahntechniker hergestellte Gold- oder Keramikinlays stellen das Optimum der Versorgung dar. Ästhetik, Passgenauigkeit und Funktion sichern Ihren Zahnerhalt auf lange Dauer und stellen somit die Basis für eine zahnärztlich optimale Zahnrestauration dar. Prothetik ? Zahnersatz Prothetik Wir möchten Ihnen gerne das für Sie optimale Behandlungskonzept zu Gute kommen lassen. Strukturierte Planung und Vorbehandlungen führen Sie zum optimalen Ergebnis. Beste Behandlungsresultate sind das Ergebnis unserer Tätigkeit Wenn Zähne aufgrund ihres Hartsubstanzverlustes oder aufgrund anderer Umstände nicht mehr mit einer Füllung versorgt werden können ist ein langfristiger Zahnerhalt dennoch durch Kronen zu gewährleisten. Hierbei stehen Ihnen vielfältige, qualitativ hochwertige Alternativen zur Wahl. In diesem Zusammenhang sind teil- oder vollkeramisch zahnfarben verblendete Kronen, Kronen ohne sichtbaren "Kronenrand“, galvanokeramische Kronen oder vollkeramische, metallfreie Kronensysteme zu nennen. Gerne beraten wir Sie umfassend zu den möglichen Alternativen. Auch fehlende Zähne lassen sich beispielsweise mit Zahnbrücken ersetzen. Die Möglichkeiten sind analog dem vorgenannten recht vielfältig. Neueste Techniken in der Adhäsiven Zahnheilkunde wie z. B. Klebebrücken garantieren optimalen Substanzerhalt. Alternativ sind auch Implantate (s.dort) in Erwägung zu ziehen. Welche Versorgung für Sie die beste ist, sollte Ihnen in einem ausführlichen, persönlichen Beratungsgespräch erläutert werden. Im weiten Bereich der Zahnprothetik stellen sich bei ausgedehnteren Lücken durch mehrere fehlende Zähne ebenfalls sehr viele Versorgungsmöglichkeiten dar. Auch hier ist in Hinblick auf Tragekomfort, Kaufunktion und Ästhetik ein weites Feld zwischen "Kassenprothese“ und zahnärztlich optimalen Versorgungen zu finden. Im folgenden werden lediglich Stichpunkte hierzu genannt, da Behandlungsplanung und -möglichkeiten sehr individuell und gründlich aufgestellt werden müssen. Neben der klassischen z. B. Klammerprothese als Kassenleistung sind Versorgungen durch kombiniert festsitzend / herausnehmbaren Zahnersatz wie auch „Teleskopprothesen“ und „abnehmbare Brücken“ sehr hochwertige und komfortable Alternativen, deren hohe Ästhetik unsere Patienten erfreut. Um auch Ihrem Wunsch nach Natürlichkeit und "gutem Aussehen“ gerecht zu werden kümmern wir uns in enger Zusammenarbeit mit unseren Zahntechnikermeistern -ausschliesslich aus deutschen Laboratorien gem. ISO Zertifizierung- um die perfekte Harmonisierung Ihrer persönlichen Arbeit. Optimale Passform und Qualität von hochwertigen, zahnmedizinischen Restaurationen lassen sich nur unter Berücksichtigung und Integration der dynamischen Kaufunktion erzielen. Zu diesen Zweck vermessen wir bei der Herstellung Ihrer persönlichen Restauration Ihre individuelle Kieferlage und -bewegungsfunktion (s.a. Funktions- Okklusionsanalytische Therapie). Gnathologie Funktions- Okklusionsanalytische Therapie / Funktionsstörung Unser Kausystem – also Zähne, Zahnhalteapparat, Kiefergelenke und Muskeln – unterliegt vielfältigen Belastungen. Leider sind es häufig nicht nur die normalen (physiologischen) Kräfte welche auf das Kausystem einwirken sondern auch eine Vielzahl von Fehlbelastungen, denen wiederum verschiedenartige Ursachen zugrunde liegen können: Stress, funktionsuntüchtiger Zahnersatz, mangelhafte Füllungen oder auch orthopädische Probleme im Bereich der Wirbelsäule und des Schultergürtels. Wenn Sie häufig unter Kopfschmerzen leiden, wenn Sie Beschwerden im Bereich der Kiefergelenke und Ohren haben, wenn Sie ein Knacken oder Reiben der Gelenke wahrnehmen, wenn Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur Sie quälen – dann liegt in vielen Fällen eine Funktionsstörung Ihres Kausystem vor! Es gibt umfangreiche Möglichkeiten, diese Störungen abzuklären, zu analysieren und zu beheben. Insbesondere vor umfangreichem Zahnersatz, großen Rekonstruktionen mit Gold- oder Keramikfüllungen oder bei Parodontitisbehandlungen ist eine Beseitigung von Funktionsstörungen sehr wichtig. Dies kann für den Erfolg der gesamten Behandlung von entscheidender Bedeutung sein. Aber auch in die jeweiligen zahnärztlichen Maßnahmen wie Zahnersatz und Füllungstherapie müssen die Erkenntnisse der Funktionsanalyse mit einfließen, um Störungen des Kausystems durch zahnmedizinische Eingriffe zu verhindern. Gesichtsbogen und Zentrikbissnahme Der Gesichtsbogen ist ein zahnärztliches Arbeitsmittel, bei dem mit Hilfe eines Mess- und Übertragungsapparates die Lage und Neigung des Oberkiefers im Gesichtsschädel sowie die Drehachse des Unterkiefers und die Position der Kiefergelenke in den Artikulator (zahntechnisches Gerät zur Simulation Ihrer Gebissverhältnisse und Gelenkbewegungen) übertragen wird. Nur so ist es möglich, bei Zahnrestaurationen, teilweiser oder vollständiger Zahnlosigkeit oder beim häufigen Bestehen von Funktionsstörungen, von Muskel- oder Gelenkproblemen ein exaktes Ergebnis zu bieten. In vielen Fällen wäre eine Therapie ohne die Verwendung eines Gesichtsbogens nach internationalem Standard moderner Zahnheilkunde ein Kunstfehler. Sie haben durch diese Maßnahme die Gewissheit, dass der Nutzen Ihrer Behandlung lange Zeit erhalten bleibt und Sie ein Optimum an Komfort und Langfristigkeit erhalten. Implantate Implantate sind künstliche zumeist aus Titan bestehende Zahnwurzeln, welche bei Zahnlosigkeit von Kieferabschnitten oder des gesamten Kiefers eine deutlich komfortablere und bessere Kaufunktion herstellen. Auch hier sind die entsprechenden Aussagen nach einer ausführlichen Beratung und Untersuchung sowie nachfolgender Auswertung der bereitgestellten Unterlagen, wie Röntgenbilder, Modelle, etc., individuell möglich. So kann der Zahnarzt entscheiden ob und welches Vorgehen bei der Implantation gewählt werden kann. ? 3D Analyse zur Implantation Exakte Planung beginnt mit fundierter Analyse.   Um den steigenden Ansprüchen der Patienten in Bezug auf Aussehen und Wohlbefinden eine qualitativ hochwertige Lösung zu bieten, ist die Implantologie unverzichtbarer und integraler Bestandteil zahnärztlicher Versorgungen geworden.   Ein vierstufiges Behandlungs- und Planungskonzept bestehend aus Ästhetikanprobe, CT-Schablone, 3DPlanungsvorbereitung und Bohrschablone gewährleistet die optimalen Ergebnisse in der Implantatplanung und -versorgung.   ?   Planungssicherheit aus chirurgischer und prothetischer Sicht   Durch das Zusammenspiel von Zahnarzt, Radiologe und Zahntechniker entstehen hochpräzise, passgenaue und sichere Bohrschablonen, die sich aus einer vorher festgelegten Ästhetik ableiten. Das System ermöglicht bereits in der Planungsphase vollständige und genaue Aussagen über die spätere Ästhetik, den zu erwartenden Operationsaufwand, die endgültige prothetische Lösung sowie die voraussichtlichen Kosten.   Voraussetzung für eine sichere Implantat-Planung ist die genaue Kenntnis der anatomisch individuellen Situation beim Patienten. Dafür werden 3D-Daten eines Computertomogramms benötigt. Dadurch wird eine komplette dreidimensionale Darstellung der Zahnreihen und eine plastische Ansicht auf das vorhandene Knochenangebot ermöglicht. Damit ist die Basis für eine fehlerfreie und präzise Implantat-Planung geschaffen, denn die Planungssoftware erlaubt es, Computertomogramme direkt in den Computer einzulesen und es können sowohl unter implantologischen wie auch unter prothetischen Gesichtspunkten ideale Implantatpositionen festgelegt werden. Während und nach virtuellen Setzen der Implantate sind alle Ansichten frei zu drehen und aus allen Blickwinkeln frei zu betrachten. Der implantologische Prozeß wird sicherer. Ein weiterer Vorteil: Der Eingriff kann minimalinvasiv vorgenommen werden und erlaubt alle modernen implantatprothetischen Verfahren planungssicher auszuführen. Dabei sind Implantate herstellerunabhängig und in Typ, Durchmesser und Länge frei wählbar.       Zahnbetterkrankungen Parodontitis Nach neuesten Untersuchungen leiden mehr als 80 % der Bevölkerung an Erkrankungen des Zahnfleisches oder des Zahnhalteapparates (Parodontium). Ab dem 35. Lebensjahr gehen mehr Zähne durch diese als Parodontitis bezeichnete Krankheit verloren als durch Karies. Darüber hinaus wird das Parodontium als Eintrittspforte für Krankheitserreger beschrieben. Mit der Parodontitis steigt beispielsweise das Risiko eine koronare Herzkrankheit (KHK) zu entwickeln, Schwangere erleiden häufiger Fehlgeburten und die Blutzuckereinstellung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist durch eine Parodontitis erschwert. Leider wird dieser Erkrankung nicht nur von Patienten, sondern auch von manchen Ärzten respektive Zahnärzten keine ausreichende Aufmerksamkeit gewidmet. Erstes Anzeichen der Erkrankung ist Zahnfleischbluten als Folge der Zahnfleischentzündung. Die Ursache ist – wie auch bei Karies – bakterieller Zahnbelag und Zahnstein. Findet keine Behandlung und Information über die sachgerechte häusliche Zahnpflege statt, kommt es je nach Form der Erkrankung zu einem langsamen oder schnellen Abbau des Zahnhalteapparates. Am Ende steht der Verlust eines Zahnes oder mehrerer Zähne. Bei rechtzeitigem Eingreifen kann Ihnen geholfen werden, und die meisten Zähne sind durch eine systematische Behandlung langfristig zu erhalten. Abhängig von der bereits vorliegenden Schwere der Erkrankung stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten der modernen Zahnheilkunde zur Verfügung, selbst in scheinbar aussichtslosen Fällen. Leider sind auch hier einige der wirkungsvollsten Methoden nicht Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Wesentliche Voraussetzung für einen dauerhaften Erfolg ist Ihre beständige Mitarbeit. Zahnärztliche Prophylaxe und Professionelle Zahnreinigungen ( s. dort ) helfen Ihnen, jede beginnende Entzündung sofort zu bekämpfen und garantieren Ihnen einen jahrelangen Erfolg. Lebenslanger Zahnerhalt ist machbar – als Teamarbeit: Ihre häusliche Pflege, gute zahnärztliche Restaurationen und intensive professionelle Betreuung durch unsere zahnärztliche Prophylaxe. Innovative Methoden Die Anwendung ultraschallgestützter Sondensystemen ergeben im Vergleich zur konventionellen Parodontalbehandlung eine besonders patientenfreundliche, komfortable Methode und lassen besonders ästhetische ansprechende Ergebnisse der Parodontalbehandlung zu. Innovative Methoden zu biochemischem Keimnachweis und gezielter antibiotischer Behandlung verbessern entscheidend die Langzeiterfolge bei der Therapie. Mit modernsten Therapieverfahren, wie Knochenaufbau durch Membrantechnik und mit Knochenersatzmaterialien helfen wir bei der Regeneration Ihrer Parodontitis. In den letzten Jahren treffen wir in zunehmendem Maße auf Erkrankungsformen des Zahnbetts, die trotz guter Mundhygiene und professioneller Nachsorge nicht zum Ausheilen zu bringen sind und trotz aller Bemühungen weiter für Entzündung des Zahnhalteapparates und sogar für Knochenabbau sorgen. Ursache für diese speziellen Parodontalerkrankungen sind Keime, die im Milieu der Zahntasche optimale Lebensbedingungen finden und sich sehr schnell und stark vermehren. Um festzustellen, welcher Bakterienstamm überhandgenommen hat, ist es notwendig, einen Taschenabstrich mit einer Papierspitze zu nehmen und diesen in einem Fachlabor molekularbiologisch untersuchen zu lassen (DNS-Sondentest). Dies ermöglicht eine genaue Diagnose. Somit ist es möglich, ein für diesen Bakterienstamm passendes Antibiotikum zu finden, das dem Patienten dann für 1-2 Wochen verordnet wird. In besonders schwierigen, therapieresistenten Fällen kann nach ungefähr zwei bis vier Wochen ein Kontrolltest sinnvoll sein. Parallel dazu werden engmaschig Mundhygienekontrollen durchgeführt und die Zahnreihen peinlich genau saubergehalten. Mit dieser Behandlung ist es nun möglich, auch tückische, schwer verlaufende Zahnbetterkrankungen speziell auf den Patienten abgestimmt zu behandeln. Knochenaufbau Ist jedoch erst einmal der Zahnhalteapparat durch die Parodontitis geschädigt und geschwächt, so ist ein Wiederherstellen des Zahnbettes nur mittels spezieller Techniken möglich. Hierzu zählt in erster Linie der Aufbau des zahntragenden Knochens. Verfahren wie Eigenknochentransplantation, Transplantation von Knochenersatzmaterialien und knochenbildenden Substanzen stehen der modernen Zahnheilkunde zur Verfügung. Sprechen Sie uns hierzu an, wir beraten Sie gerne. Wurzelbehandlung Endodontie Besonders erfolgversprechende Möglichkeiten ergeben sich im Bereich der Endodontie (Wurzelbehandlung). Durch Anwendung der stereoskopischen Kaltlichtlupenbrille und der Nutzung von maschinell unterstützten, rotierenden Wurzelkanalaufbereitungsmethoden aber auch durch neue Techniken der Wurzelkanalfüllung ist die Prognose der Wurzelkanaltherapie deutlich weiter verbessert worden. Somit ist auch in machen sehr schwierigen Fällen die langfristige Erhaltung Ihres Zahnes möglich.  ? Kontakt ? Praxis: Bahnhofstrasse 137 40883 Ratingen Hösel Wir bitten Sie um telefonische Anmeldung: Telefon: 02102 - 60940 Fax: 02102 - 964146 e-mail: dr-spiekermann@t-online.de Oder benutzen Sie bitte unser Mailformular. Sie erreichen unsere Praxis mit öffentl. Verkehrsmitteln: S-Bahn S6: Ratingen-Hösel-Essen 751: Ratingen-Heiligenhaus-Hösel-Lintorf 775: Ratingen Zahnärztlicher Notdienst: 01805-986700 ? Lageplan Hier finden Sie die Praxis im Stadtplan von GoogleMaps. Termine und Service Aufgrund eines strukturierten und umfassenden Zeitmanagements bieten wir unseren Patienten eine Behandlung ohne unnötige Wartezeiten beim Zahnarzt an. Termine erhalten Sie nach Absprache am besten telefonisch unterfolgender Rufnummer: • Telefon: 02102 - 60940 Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie Ihre Termine aus wichtigem Anlass einmal nicht wahrnehmen können. Wir bitten Sie, uns hierüber frühzeitig, d.h. spätestens 24 Stunden vorher, in Kenntnis zu setzten. So ist sichergestellt, dass auch in Zukunft Wartezeiten vermieden werden können. • Manager- und Sondertermine vergeben wir nach Vereinbarung. ? Notdienst Sollten wir einmal nicht für Sie erreichbar sein, so erhalten Sie Hilfe beim Zahnärztlichen Notdienst unter folgenden Rufnummer: • 01805-986700 ? Impressum ? Praxis für Zahnheilkunde Dr.med. Dr.med.dent. Markus A. Spiekermann Bahnhofstrasse 137 40883 Ratingen Hösel Telefon: 02102-60940 Fax: 02102-964146 e-mail: dr-spiekermann@t-online.de http:// www.dr-spiekermann.de Konzeption und Webdesign: artdoku, Bernd Haugrund Haftungsausschluß: Mit dem Urteil vom 12.05.1998 (312 O 85/98 - "Haftung für Links") hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert: Hiermit distanzieren wir (die ZA-Praxis Dr. Dr. Spiekermann) uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links. Allgemeine Informationspflichten nach § 6 Teledienstegesetz (TDG) • Zuständige Aufsichtsbehörde: Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein • Berufsbezeichnung/Approbation: Dr. Dr. Markus A. Spiekermann: Arzt und Zahnarzt in Deutschland erwordene Approbationen • Mitglied der folgenden Kammern, Vertragsarzt / -zahnarzt der folgenden Vereinigungen: Ärztekammer Nordrhein Zahnärztekammer Nordrhein Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein Berufsrechtliche Regelungen wie die Ärztliche Berufsordnung und das Heilberufsgesetz NRW sind über die Seiten der genannten Kammern zugänglich. Die berufsrechtlichen Grundlagen für diese Internetpräsenz finden Sie unter: http://www.zaek-nr.de/html/recht/recht1.html